BAP – das Kölner Urgestein auf Tour

Die im Jahr 1976 gegründete Band BAP feiert bis heute musikalische Erfolge. Gespannt warten Fans auf ein legendäres Musikerlebnis, das Ende Oktober in Köln stattfindet. In ihren Anfängen spielte die Band, rund um Frontmann Wolfgang Niedecken, anlässlich von Bürgerinitiativen. Es folgten kleine Konzerte in Jugendzentren. Erstes Aufsehen erlangte die Band bei Auftritten in den Kneipen der Kölner Südstadt. 1980 schlug der erste Radiohit „Wahnsinn“ ein. Der Song „Verdammt lang her“ macht die Kölsch-Rock-Band in ganz Deutschland bekannt. Inzwischen kann die Musikgruppe auf ein Repertoire von über dreiundzwanzig Alben zurückgreifen. Musikalisch findet sich BAP durch Musikgrößen wie Bob Dylan, die Kinks oder die Rolling Stones beeinflusst. BAPs Alleinstellungsmerkmal ist vor allem der kölsche Dialekt. Selbst der Name der Band, BAP, ist aus der Mundart Niedeckens Familie abgeleitet und bedeutet Papa. Die Lieder erzählen von Erlebnissen und dem Alltag. Dadurch fühlen sich die Zuhörer berührt und angesprochen. Bei Konzerten steht das Publikum oft auf und singt die Lieder begeistert mit. Damit dem eigenen Handy bei solchen Auftritten nichts passiert, sind die Zubehörteile von idealofsweden”> empfehlenswert. Die Marke vereint Trends, Mode und Funktion in ihren Handyhüllen und -taschen.

Kölner Rocker sind zurück

(Visited 1 times, 1 visits today)